Ausstellung

NICHT WIRKLICH

Rebekka Kronsteiner und Axel Loytved

Was passiert, wenn man eine Künstlerin und einen Künstler, die sich nie zuvor begegnet sind, in eine gemeinsame Ausstellung bringt? Rebekka Kronsteiner und Axel Loytved arbeiten jeweils mit dem Peripheren, dem Geringen, dem Vergessenen und Übersehenen. Auf den ersten Blick wirken ihre Arbeiten, die sich mit einer urbanen Konsum- und Wohlstandsgesellschaft beschäftigen, sehr konträr zu einem Schloss auf dem Land. Spannend ist es, wenn Arbeiten, in denen Wertigkeiten und „high“ und „low“ immer wieder verhandelt werden, hier aufeinandertreffen. Denn das ehemals private, herrschaftliche Schloss ist heute ein öffentlicher Ort für zeitgenössische Kunst und viele andere kulturellen Veranstaltungen.
 

Das Begleitprogramm zur Ausstellung

Eröffnung
Sa, 6. Juli, 18-20 Uhr

Art & Aperitif
Mit Claudia Rasztar
Do, 11. Juli, 18 Uhr

Spiegelreflex & Dunkelkammer
Analoge Fotografie mit Manfred Wigger
Sa, 27. Juli, 11-16 Uhr

Kuratorinnenführung
Mit Claudia Rasztar
Sa, 3. August, 15 Uhr

Freitag ist Frei-Tag
Eintritt frei und verlängerte Öffnungszeit für Schloss & Ausstellung
Fr, 9. August, 14-20 Uhr

Vortrag "Rahmen und Sockel in der Kunst"
Mit Claudia Rasztar
So, 11. August, 11 Uhr

Finissage
Mit Künstler*innen-Gespräch
So, 1. September, 16 Uhr

Logos Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Landschaftsverband
Kunstwerk aus Paraffin in Pasteltönen
7. Juli -
1. September 2024
Schloss
€ 6,-

Mitglieder des Freundeskreises und Kinder bis 18 Jahre frei!

 
voriges Bild
nächstes Bild
 
 

Nächste Veranstaltungen

 
scroll to top