Jazz im Pferdestall 2019

Künstlerischer Leiter Nils Wülker

Jazz im historischen Pferdestall von Schloss Agathenburg geht in die Spielzeit 2019 mit einer sagenhaft gut besetzten Reihe: Wieder hat der künstlerische Leiter, der herausragende Jazztrompeter Nils Wülker, vielseitige und ganz unterschiedliche Musiker eingeladen: Frische Gesichter neben Altmeistern, ungewöhnliche Besetzungen neben geliebten Klassikern, von Contemporary bis New Orleans, von drinnen bis draußen.

9. März: Lisa Wulff Quartett
6. April: Rainer Böhm Solopiano
11. Mai: Yakou Tribe
29. Juni: OPEN AIR – Torsten Goods
24. August: Vladyslav Sendecki & Jürgen Spiegel
28. September: Lisa Bassenge Trio
26. Oktober: Philip Catherine & Paulo Morello Trio
16. November: Nicole Johänntgen “Henry”

Weitere Infos in Kürze hier online.

Jazz Abo

Sichern Sie sich frühzeitig Ihre Karten und sparen sogar mit unserem Jazz-Abo.

Großes Jazz-Abo (alle 8 Konzerte): € 136,-/erm. 110,-
Schnupper-Abo (4 Konzerte nach Wahl): € 72,-/erm. 60,-  

Nils Wülker, künstlerischer Leiter

Jazztrompeter Nils Wülker ist der künstlerische Leiter von
Jazztrompeter Nils Wülker ist der künstlerische Leiter von "Jazz im Pferdestall 2019"
Nils Wülker ist in den letzten fünfzehn Jahren zu einem der erfolgreichsten Jazztrompeter- und Komponisten in Europa avanciert. Bereits mit sieben erhielt der 1977 in Bonn geborene Musiker Klavierunterricht, im zehnten Lebensjahr schwenkte er auf die Trompete um; klassisch, von Jazz noch keine Spur. Während eines Austauschjahres in den USA entdeckt er endlich mit sechzehn den Jazz und findet via US3s „Cantaloop“ und dessen ursprünglichem Komponisten Herbie Hancock zu Miles Davis. Zurück in Deutschland wird er 1996 für das JugendJazzOrchester NRW entdeckt, in dem er bis zu seinem Jazz-Studium an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin spielt. Schon während des Studiums außerdem in Peter Herbolzheimers BuJazzO, der RIAS Bigband oder Thärichens Tentett aktiv, veröffentlicht Nils Wülker noch vor seinem Abschluss im Jahre 2002 sein von Kritik und Publikum hochgelobtes Debütalbum „High Spirits“ u.a. mit Gene Calderazzo und Orlando LeFleming – als erster deutscher Jazzmusiker bei SONY Music. Im Folgejahr komponiert, spielt und produziert der damals 26-jährige eigene, neue Musik für die Space Night des Bayerischen Fernsehens, die auf dem Album „Space Night Vol. 10 Jazz“ (u.a. mit Wolfgang Muthspiel und Jochen Rückert) veröffentlicht wird.

2013 mit dem ECHO Jazz als „Instrumentalist des Jahres“ in der Kategorie Blechblasinstrumente ausgezeichnet, nahm Nils Wülker 2014 für sein Album „Safely Falling“ den German Jazz Award in Gold vom BVMI entgegen. Sein achtes Album „UP“ erschien im Februar 2015 bei Warner Music. Für das Album arbeitete Nils Wülker u.a. mit Jill Scott und Mocky in L.A., Craig Armstrong in Glasgow, Peter Vettese in London, Xavier Naidoo, Max Mutzke und Sasha. Mit „UP“ gewann Nils Wülker den Hamburger Musikpreis HANS als „Musiker des Jahres“, wurde erneut mit dem German Jazz Award in Gold ausgezeichnet und für den ECHO Jazz nominiert.

Weitere Infos folgen in Kürze!
voriges Bild
nächstes Bild
 
 

Nächste Veranstaltungen

Neues aus dem Schloss

 

SIDEBAR_MENU

scroll to top