Konzert

Großes Jazz-Open-Air 2019 Torsten Goods Organ Trio

Jazz im Pferdestall 2019
Torsten Goods (g/voc), Andi Kissenbeck (organ), Tobias Backhaus (dr)

Torsten Goods – sein Name ist Programm – verfügt nicht nur über ein virtuoses Gitarrenspiel, sondern auch über eine ungemein sensible und ausdrucksstarke Stimme, - irgendwo zwischen Michel Bublé und Roger Cicero. Er verbindet leichtfüßig Jazz mit Blues und Spirituals, Swing und Pop. Seine Eigenkompositionen klingen als würde man ein altes Lieblingslied neu entdecken und beim Hören seiner Coverversionen erwischt man sich beim Gedanken: ‚Endlich macht das Stück mal jemand richtig‘. Der Sohn einer irischen Mutter und eines deutschen Vaters erhielt mit seinem wahnwitzigen musikalischen Talent schnell ein Stipendium für die renommierte New School University und arbeitete im Big Apple unter anderem mit Reverend Run, George Benson & Les Paul. Leichthändig und virtuos rasen seine Finger in aberwitzigem Tempo übers Griffbrett, sein Gitarrenklang ist warm und unwiderstehlich. Grandiose Musik und große Gefühle – Der Stoff für unvergessliche Open Air Konzerte.

Das nächste Konzert in der Reihe Jazz im Pferdestall 2019 am 24. August mit Sendecki & Spiegel: "Two in the Mirror”. 

Alle Konzerte der Reihe "Jazz im Pferdestall 2019" finden Sie hier. Wir danken unserem Medienpartner NDR Info.
 

voriges Bild
nächstes Bild
 
 

Nächste Veranstaltungen

Neues aus dem Schloss

 
scroll to top