Ausstellung

Über Grenzen - Eine Verortung des Dazwischen

Reto Buser, Bonnie Donohue, Linda Hollkott, Hayato Mizutani, Adnan Softić, Anja Sonnenburg

Kuratorin: Linda Hollkott

Grenzen sind momentan ein vielseitig diskutiertes Thema. Dabei ist meist von politischen Grenzen die Rede. Die Frage nach den Bedingungen und den Kennzeichen von Grenzen ist dabei existentiell. Vor allem für die gesellschaftliche und kulturelle Vernetzung, die Vermischung von der privaten und öffentlichen Durchlässigkeit und einem eigenen Selbstverständnis.
Die Grenzziehung, Grenzüberschreitung, Ein- oder Ausgrenzung als kultureller Akt, dient zur Orientierung im Raum und der Zeit, und zwar in allen Bereichen: In sozialen, territorialen, religiösen, moralischen, politischen, ästhetischen usw. Grenzen sind somit allgegenwärtig – täglich loten wir sie aus, verschieben sie, nehmen sie hin, bewegen uns in ihnen, überqueren sie, verletzen sie, akzeptieren sie.
In unserem Ausstellungsprojekt wird dieses Thema künstlerisch reflektiert. Dabei soll das Potential der Kunst genutzt werden, die Selbstverständlichkeit der Bedeutung des Begriffs zu hinterfragen. Ein besonderer Fokus der internationalen künstlerischen Positionen wird auf dem Zusammenspiel von politischen, geografischen und persönlichen Grenzen liegen.
 

Das Begleitprogramm zur Ausstellung

After-Work-Führung
Donnerstag, 23. Mai, 17.30 Uhr

FamilienKunstTag
Sonntag, 2. Juni, 15-17.30 Uhr

Kurzführung und Konzert
Donnerstag, 13. Juni, 18.30 Uhr Führung, 19.30 Konzert "Amalgam - Verschmelzende Klänge"
 

voriges Bild
nächstes Bild
 
 

Nächste Veranstaltungen

Neues aus dem Schloss

 
scroll to top