Ausstellung

Licht-Klang-Spuren

Christina Kubisch Installation und Fotoarbeiten

Gemeinsam mit der Galerie Art Studio 1 in Deinste (www.artstudio1.de) realisierte die Kulturstiftung Schloss Agathenburg ein Ausstellungsprojekt mit der renommierten Künstlerin Christina Kubisch (u.a. Teilnehmerin der documenta 8. und der Biennale von Venedig 1980 und 82).

Die Werke der Künstlerin sind eine visuelle und akustische Erkundung des jeweiligen Ortes.
Für den sog. Eiskeller von Schloss Agathenburg, einem 5,80 tiefen Schacht, entwickelte Christina Kubisch eine raumbezogene Installation, in der sie den verborgenen Spuren dieses Ortes nachspürte und u.a. das Knacken des Eises, das hier einst gelagert wurde, wieder zu einem hörbaren Erlebnis werden lies. Hierauf beziehen sich direkt Fotos und Pigmentdrucke, die im Art Studio 1 zu sehen waren, welche die Durchleuchtungen von unrestaurierten Mauerstrukturen aus dem Keller des Schlosses zum Gegenstand hatten.

In den Ausstellungsräumen im ersten Obergeschoss von Schloss Agathenburg setzten sich zwei umfangreiche Installationen mit der Situation vor Ort auseinander. Mit einer Arbeit erinnerte die Künstlerin an den einst bestehenden Barockgarten des Schlosses. Der Magnetische Garten griff die Idee des Gartens als Ort zum Lustwandeln und Erbauen auf. Durch eine Vielzahl von künstlichen Pflanzen wurde der Raum in eine grüne Oase verwandelt. Über Kopfhörer waren vermeintlich idyllische Klänge der Natur zu hören. Gegenstück zum Magnetischen Garten war eine mit Solarzellen betriebene Klanginstallation im Innenhof des Art Studio 1, Zwölf Klänge und ein Baum.

Art Studio 1
Am Schaftsteich 1
21717 Deinste
Tel: 0 41 49.93 36 31
Fax: 0 41 49.93 36 32
E-Mail: info@artstudio1.de
Web: www.artstudio1.de

Die Ausstellung wurde großzügig gefördert durch die Niedersächsische Lottostiftung, das Land Niedersachsen, den Landschaftsverband Stade und die EWE AG.

Licht-Klang-Spuren

21. September bis
3. November 2002
voriges Bild
nächstes Bild
 
 

Nächste Veranstaltungen

Neues aus dem Schloss

 

SIDEBAR_MENU

scroll to top