Hauptmenü

Ausstellung

Irrlichtern

Ein Tag- und Nacht- Projekt im Schlosspark


Vor elf Jahren begann die Kreissparkasse Stade eine Skulpturensammlung im Schlosspark aufzubauen. Nun wurde die Initiative mit einem neuen Konzept fortgeführt: Nicht mehr eine Skulptur, die auf Dauer im Schlosspark verbleibt, sondern mehrere zeitlich befristete Projekte sind entstanden. Elf StudentInnen der Klasse Raimund Kummer von der Hochschule für Bildende Kunst Braunschweig haben acht ortspezifische Kunstwerke für das Gelände geschaffen. Neben klassischer Bildhauerei waren Video- und Rauminstallationen sowie literarische und theatralische Formen vertreten.

Gewohnten Pfade verlassen und den Irrlichtern  folgen.
Die Besucher waren eingeladen, die gewohnten Pfade zu verlassen und den Irrlichtern zu folgen.
Mysteriöse Unterwasserwelten
Mysteriöse Unterwasserwelten, die sich v.a. bei Dunkelheit eröffnen, körperlose Stimmen, Gespinste in Bäumen, endlose Geschichten und wandelnde Kunstfiguren.
Temporäre Skulpturenprojekt
Das temporäre Skulpturenprojekt wurde initiiert von der Kreissparkasse Stade und realisiert von der HBK Braunschweig in Kooperation mit Schloss Agathenburg.
Irrlichtern

14. September bis
29. September 2002
voriges Bild
nächstes Bild
 
 

Nächste Veranstaltungen

Neues aus dem Schloss

 

SIDEBAR_MENU

scroll to top