Ausstellung

10 Jahre Schloss Agathenburg - Vier Positionen der Fotografie

Rückkehr und Aufbruch, Wiedererkenntnis und Neuentdeckung erwartete das Publikum bei der Ausstellung "Vier Positionen der Fotografie" mit Kimberly Austin, Yvonne Goulbier, Bernhard Prinz und Martin Zeller im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums von Schloss Agathenburg.

Die Rückkehr von vier KünstlerInnen, die 1994 - 98 bereits in Agathenburg ausgestellt haben, ihren Motiven und Gedanken verbindet sich mit dem Aufbruch Ihrer neuen Werke, Ideen und Konzepte. Wiedererkenntnis ist das Ereignis für diejenigen, die die Ausstellungen besucht haben und gleichzeitig eine Neuentdeckung der KünstlerInnen nach arbeitsreichen Jahren. Die ausgewählten Werke verwiesen auf die bereits im Schloss gezeigten Arbeiten und zeigten gleichzeitig die aktuellen Tendenzen im Schaffen der KünstlerInnen.
Martin Zeller ist seinen sehr speziellen nächtlichen Langzeitaufnahmen treu geblieben. Das Objekt seiner Bertachtungen hat sich aber gewandelt, von der Landschaftsdarstellung hin zu Aufnahmen sehr malerischer Qualität, die architektonische Details abbilden.
Bei Yvonne Goulbiers vergangener Ausstellung waren Fotos nur ein kleiner Teil ihrer Arbeit wohingegen sie jetzt im Mittelpunkt standen. Während der EXPO wurden u.a. Aufnahmen ihrer 1998 in Agathenburg gezeigten Installationen "secret love" auf eine riesige Kuppel projiziert. Die Fotos dieser Arbeit kehrten zu dieser Ausstellung wieder nach Agathenburg zurück.
Bernhard Prinz Serie "Krux" zeigte Kinderbildnisse mit entblößten Oberkörpern, die an Heiligenbilder erinnern und deren empörte Rezension wohl eher etwas über den Rezipienten als über den Künstler aussagen. Auch 1994 hatte Prinz, der in seinen Werken gerne Bezüge zur Kunstgeschichte herstellt, Kinder in den Mittelpunkt seiner Ausstellung in Agathenburg gestellt.

Kimberly Austins "Learning Normalcy" ordnete einem Alphabet auf Bauklötzen unerwartete Begriffe und Objekte zu. Festgefügte Sichtweisen und Zwänge, denen wir unterliegen wurden durch dieses Zuordnungssystem aufgezeigt. Das ist auch das verbindende Element zu ihren 1997 in Agathenburg ausgestellten Werken.

Die Ausstellung wurde durch die großzügigen Spenden der Niedersächsischen Sparkassenstiftung, der Kreissparkasse Stade, des Landes Niedersachsen und des Landkreises Stade gefördert.

10 Jahre Schloss Agathenburg - Vier Positionen der Fotografie

1. September bis
7. Oktober 2001
voriges Bild
nächstes Bild
 
 

Nächste Veranstaltungen

Neues aus dem Schloss

 

SIDEBAR_MENU

scroll to top