Hauptmenü

Konzert

Auf dem Sofa mit Debussy

Klaviertage Unterelbe 2014


1894 ist die Zeit des Impressionismus und der großen Weltausstellungen - die Dame trägt noch Sonnenschirm, der Herr Zylinder, als der französische Komponist Claude Debussy den Briefwechsel mit seinem Verleger Jaques Durand beginnt. Bis 1917 dauert dieser schriftliche Gedankenaustausch, in dessen Verlauf man Débussy sowohl privat als auch bei seiner musikalischen Arbeit erlebt: Er berichtet von seiner Tochter Emma-Claude, die er voller Zuneigung ‚Chouchou' nennt, kommentiert das Zeitgeschehen und den Weltkrieg, die Kultur als solche und die deutsche im Besonderen aus Sicht eines Franzosen. Mit profunder Fachkenntnis, Begeisterung und Sensibilität übersetzte Prof. Bernd Goetzke die Briefe Debussys ins Deutsche und liest nun erstmals öffentlich aus den Erinnerungen des Komponisten. Dazu erklingen Musikbeispiele von Debussys Kompositionen, die als Bindeglied zwischen Romantik und Moderne gelten.
Eine Veranstaltung des MusikConTakte e.V. in Kooperation mit Schloss Agathenburg.

Weitere Informationen und Termine unter www.klaviertage-unterelbe.de

Auf dem Sofa mit Debussy
Konzertsaal
11. August 2013
20 Uhr
€ 15,-

Festivalkarte Euro 35,-

voriges Bild
nächstes Bild
 
 

Nächste Veranstaltungen

Neues aus dem Schloss

 

SIDEBAR_MENU

scroll to top