Konzert

Premier Swingtett: Berlin.Paris.Moskau.Hollywood

Vier Musiker. Vier Städte. Eine Passion.
Uli Hoffmeier (Gitarre, Gesang, kuriose Instrumente),
Vladimir Miller (Klarinette, Akkordeon, Gesang),
Brad Brose (Gitarre, Banjo, Gesang),
Edouard Pennes (Kontrabass, Gesang)

Vier Musiker, vier Heimat-Städte: Das Premier Swingtett singt und swingt deutsche Tonfilmschlager der 20er und 30er Jahre, französische Musettwalzer, russische Zigeunerromanzen sowie Songs aus dem schier unendlichen Schatz der Filme Hollywoods. Die Musiker um Bandleader und Ur-Berliner Uli Hoffmeier – seit 20 Jahren Gitarrist in Max Raabes Palastorchester – zeigen ihre unbändige Spielfreude in flotten Improvisationen und rasanten Bebopläufen. Ihre kurzweiligen Eigenkompositionen fügen sich nahtlos in das Programm ein. Gewürzt wird der Abend mit überraschenden und kuriosen Instrumenten wie Maultrommel, Nasenflöte oder Singender Säge. Und wenn das Premier Swingtett samt den durch den Abend führenden Conferencen zum Vier-Städte-Trip abhebt, fehlt nur noch eine augenzwinkernde Steppeinlage – und das Varieté-Flair ist komplett. Ein Abend voller Gypsy-Swing mit Charme und Schnauze.

Das Premier Swingtett

Mit seinem neuen Programm nimmt das Premier Swingtett seine Zuhörer mit auf eine Reise durch vier Metropolen der Welt, die unterschiedlicher und interessanter kaum sein könnten: das Berlin der 20er und 30er Jahren mit seinem bunten Treiben und frechen Liedern. Montparnasse und Montmartre in Paris, voll Charme und Bohemiens, Moskaus wodkagetränkte Nächte, die in tief melancholischen Weisen widerhallen. Filmmetropole Hollywood, wo rund um die Uhr gejamt und gestompt wird.
Amerikanischer Swing trifft so auf französische Chansons, russische Seele auf Berliner Herz und Schnauze.

Bandleader Uli Hoffmeier, gebürtiger Berliner und seit 20 Jahren Gitarrist im „Palastorchester mit seinem Sänger Max Raabe“, ist mit den Liedern aus der Zeit der „Weimarer Republik“ bestens vertraut. Seine frischen Arrangements dieser Stücke sind ein Markenzeichen des Premier Swingtetts, mit dem er seit über 10 Jahren Erfolge sowohl im deutschsprachigen Raum als auch in England, Luxemburg und Frankreich feiert.
 
Gitarrist Brad Brose ist der junge „Flinkfinger“ aus Los Angeles. Er hat in seiner Heimat die Songs des „Great American Songbooks“ quasi mit der Muttermilch aufgesogen. In den USA tourt er mit der Crème de la Crème des Gypsy Jazz wie z.B. Stocholo Rosenberg und in Paris, wo er inzwischen lebt, spielt er mit Tschavolo Schmidt und Sammy Daussat.
 
Vladimir Miller hat zu Sowjetzeiten in Moskau Klarinette studiert und zum Glück darüber das Spielen auf dem Akkordeon nicht verlernt. Vor 30 Jahren kam er als „Deutschrusse“ nach Berlin wo er in Musicals, Theatern und vielen Berliner Jazzbands spielt.
 
Edouard Pennes, in Paris geboren und aufgewachsen, spielt den Kontrabass und bringt die Band noch stärker zum swingen und kochen als je zuvor. Seine Fähigkeit, Gypsy Jazz mit Swing und Bebop zu verschmelzen läßt ihn mit den besten Musikern in Paris zusammenspielen und auf Tourneen durch die USA und Japan gehen.
 

Reinschnuppern!

Virtuosität, Humor und beste Unterhaltung mit dem Premier Swingtett

voriges Bild
nächstes Bild
 
 

Nächste Veranstaltungen

Neues aus dem Schloss

 

SIDEBAR_MENU

scroll to top