Lesung

Tea Time Lesung

Jens Johler liest aus seinem Buch "Die Stimmung der Welt" Es moderiert der Schriftsteller Alexander Häusser

Im Jahr 1700 macht sich der fast 15jährige Johann Sebastian Bach auf die Suche nach dem vollkommenen Tonsystem. Sein Antrieb ist die Sehnsucht nach der Musik, die Himmel und Erde in Harmonie vereint. In Lübeck lernt er schließlich Andreas Werckmeister und die wohltemperierte Stimmung kennen. In dieser Stimmung - das ist neu - kann man alle Tonarten spielen, in Dur und in Moll. Doch die Vollkommenheit hat ihren Preis: Alle Töne werden ein bisschen "temperiert", das heißt verfälscht, die Musik hat von nun an einen Hauch von Künstlichkeit. Jens Johler verbindet in seinem Roman
"Die Stimmung der Welt" Fakten mit Fantasie, füllt Lücken in Bachs verbürgter Biografie mit fiktiven Episoden. Johler liest aus seinem wunderbar klugen Roman und lässt das Publikum den großen Umbruch der europäischen Musikgeschichte aus nächster Nähe miterleben: Aus der Perspektive des entdeckenden wie zutiefst zweifelnden Johann Sebastian Bach. 
Jens Johler, 1944 in Neumünster geboren, war bis 1968 Theater- und Filmschauspieler. Er schreibt Radiofeatures, Theaterstücke, Erzählungen, Politthriller und ist Co-Autor der Biographie der Band "Ton Steine Scherben".
 

Der junge Johann Sebastian Bach forscht, entdeckt und zweifelt - er sucht die vollkommene Musik, die Himmel und Erde in Harmonie vereint - Buchcover von Jens Johlers "Die Stimmung der Welt".
© Jens Johler: "Die Stimmung der Welt", Alexander Verlag, Berlin 2013
Die Tea Time Lesung ist eine Kooperation mit dem Literaturzentrum Hamburg im Literaturhaus.
 
   

Tea Time Lesung
Schloss
19. Januar bis
3. Juni 2016
17 Uhr
voriges Bild
nächstes Bild
 
 

Nächste Veranstaltungen

Neues aus dem Schloss

 

SIDEBAR_MENU

scroll to top