Event

Wiedersehen auf Bullerbü

Wiedersehen auf Bullerbü ist der erste Kinofilm nach den Romanen über die Kinder aus Bullerbü von Astrid Lindgren. Der Film basiert auf den Erzählungen "Zähne ziehen tut nicht weh", "Der Spuk auf dem Heuboden" und "Kerstin geht auf Abenteuer".
Eine wunderschöne heile Welt: Ein kleines Dorf, drei benachbarte Höfe, auf denen die Kinder leben und wo sie ihre Erlebnisse haben. Von der Neuzeit ist darin nichts zu spüren. Die Filme spiegeln die Bedingungen einer vergangenen Zeit wider. Die Verhältnisse sind ungebrochen, die Geschlechterrollen festgelegt. Ungewöhnlich ist einzig eine gewisse Freiheit, in der Erwachsene so gut wie keine Rolle spielen.Schweden 1960; Drehbuch: Astrid Lindgren; Regie: Olle Hellbom;
Darsteller: Kaj Andersson, Jan Erik Husbom, Tomas Johansson, Lena Wixell, Kim Asberg, u.a.;
Länge: 62 Minuten, Farbe, FSK: frei ohne Altersbeschränkung


In Zusammenarbeit mit dem KIK, der "Kommunalen Initiative Kino" aus Buxtehude [ Willenbrock]

Filme im Eiskeller

Freitag, 28. April 2006 um 20 Uhr
im Eiskeller
Eintritt: Euro 5,-
Mit dem Film zum gleichnamigen Roman von Christoph Hein bleibt Regisseur Andreas Dresen der filmischen Gesellschaftskritik treu. Er fragt nach den Grundsätzen der Gesellschaft und führt diese an ihrem verletzlichsten Punkt vor:
Bernd Willenbrock (Axel Prahl) ist Gebrauchtwagenhändler und hat es zu etwas gebracht. Er weiß das Leben zu nehmen, ist verheiratet und lässt auch nebenher nichts anbrennen. Seine Welt scheint ihm sicher und überschaubar. Doch durch einen brutalen Überfall wird er unerwartet aus seinen Gewohnheiten gerissen. Verzweifelt versucht er, die Kontrolle über sein Leben wiederzuerlangen. Willenbrock ist der zweite Spielfilm von Andreas Dresen nach "Halbe Treppe". Sein aktueller Film "Sommer vorm Balkon" macht gerade Furore.
Leider ist Willenbrock nicht lange in den Kinos gelaufen.

Deutschland 2004; Nach einem Buch von Christoph Hein; Regie: Andreas Dresen; Darsteller: Axel Prahl, Inka Friedrich, Anne Ratte-Polle, Tilo Prückner, Andrzej Szoda; Länge: 108 Minuten. In Zusammenarbeit mit dem KIK, der "Kommunalen Initiative Kino" aus Buxtehude.

Wiedersehen auf Bullerbü
Pferdestall
23. April 2006
15 Uhr
€ 4,-
voriges Bild
nächstes Bild
 
 

Nächste Veranstaltungen

Neues aus dem Schloss

 

SIDEBAR_MENU

scroll to top