Hauptmenü

Konzert

In memoriam Eliza Hansen

Ein frühlingshaftes Klavierfest auf Schloss Agathenburg


Die große Hamburger Klavierpädagogin Eliza Hansen starb im Mai 2001 im Alter von fast 92 Jahren. Generationen von Pianisten sind durch ihre Schule gegangen. In Deutschland sind die Namen Christoph Eschenbach und Justus Frantz am geläufigsten. Gleichwertig sind u.a. zu nennen Brigitte Ahringsmann, Tibor Hazey, Mathias Weber und die in Stade über viele Jahre lehrende Christiane Cappeller. Es ist Tradition gewesen, den Geburtstag von Eliza Hansen in ihrem Haus im Schülerkreis zu feiern. Runde Geburtstage wurden mit öffentlichen Konzerten in der Musikhalle und im Altonaer Museum, unter der liebevollen Betreuung des damaligen Direktors Prof. Dr. Gerhard Kaufmann, gefeiert. Mehrere ihrer Schüler haben bereits im Schloss konzertiert. So lag es nahe, an die Tradition anzuknüpfen. Das Klavier stand an diesem herrlich, sonnigen Sonntag im Mittelpunkt. Hinzu kammen kammermusikalische Werke.
Eliza Hansen hat auch die gute Küche nicht vernachlässigt. Deswegen bestand für KonzertbesucherInnen mittags die Möglichkeit, ein klassisches Spargelessen zu sich zu nehmen. Des weiteren wurde eine Kaffeepause und ein Imbiss zum Abend vorbereitet.
Es wurde gespielt:
Zum Programm

Konzert I
Wolfgang Amadeus Mozart:
Variationen D-Dur KV 573 (Duport-Variationen)
gespielt von Brigitte Ahringsmann
Felix Mendelssohn Bartholdy:
Rondo capriccioso
gespielt von Johanna Wiedenbach
Fanny Hensel, geb. Mendelssohn Bartholdy
(14.11.1805-14.5.1847):
Lied (1846)
gespielt von Johanna Wiedenbach

Claude Debussy:
General Lavine,
Brouillards,
La Terrasse des Audiences du Claire de Lune
gespielt von Trefor Smith
Ludwig van Beethoven:
Sonate G-Dur op. 14 Nr. 2 und
Sonate F-Dur op. 10 Nr. 2
gespielt von Hartmut Leistritz

Konzert II
Johann Sebastian Bach:
15 zweistimmige Inventionen
gespielt von Helmut Hölscher, Cembalo
Johann Sebastian Bach:
15 dreistimmige Symphonien
gespielt von Hartmut Leistritz, Klavier

Konzert III
Wolfgang Amadeus Mozart:
Quintett für Klavier, Oboe,
Klarinette, Fagott und Horn, Es-Dur KV 452
gespielt von Brigitte Ahringsmann, Klavier;Volker Kraus, Oboe; Alexander Eissele, Klarinette; Henning Stoll, Fagott; Viacheslav Minnikov, Horn
Ludwig van Beethoven:
Sonate cis-Moll op. 27 Nr. 2
gespielt von Shoko Kuroe
Frédéric Chopin:
Ballade in g-Moll op. 23
gespielt von Shoko Kuroe
Claude Debussy:
L'isle joyeuse gespielt von Shoko Kuroe
Frédéric Chopin: Etüden:
As-Dur op. 25 Nr. 1 f-Moll
a-Moll op. 25 Nr. 4
E-Dur op. 10 Nr. 3
C-Dur op. 10 Nr. 1
gespielt von Shoko Kuroe
Moritz Moszkowski (23.8.1854-4.3.1925):
Etincelles op. 36 Nr. 3
gespielt von Shoko Kuroe

Konzert IV
Ludwig van Beethoven:
Sonate f-Moll op. 57
gespielt von Hartmut Leistritz

Frédéric Chopin:
Berceuse op. 57 Des-Dur
gespielt von Matthias Weber

Frédéric Chopin:
Barkarole op. 60 Fis-Dur
gespielt von Matthias Weber
Franz von Liszt:
Années de Pélerinage (Auswahl)
gespielt von Matthias Weber
Franz von Liszt:
Ballade h-Moll
gespielt von Trefor Smith
Ludwig van Beethoven:
Sonate Es-Dur op. 31 Nr. 3
gespielt von Trefor Smith
 

In memoriam Eliza Hansen
Konzertsaal
2. Juni 2002
voriges Bild
nächstes Bild
 
 

Nächste Veranstaltungen

Neues aus dem Schloss

 

SIDEBAR_MENU

scroll to top