Konzert

Neue Musik aus dem letzten Jahrhundert

Streichquartette von John Cage und George Crumb "musikFabrik" Ensemble für Neue Musik

Programmfolge
Michael Gordon: Industry (1992)
amplified cello with electronics
John Cage: String Quartet in Four Parts (1949 - 50)
George Crumb: Black Angels (in tempore belli 1970)
für elektrisch verstärktes Streichquartett mit Nebeninstrumenten

Das Musikprogramm im Schloss Agathenburg kennzeichnet sich durch eine besondere Auswahl und Qualität der ausführenden Künstler aus. Die Kulturstiftung als Veranstalterin bemüht sich um einen hohen Anspruch.
Das in 2002 durchgeführte Festival anlässlich des Geburtstages von Wolfgang Rihm, mit den damals auftretenden international anerkannten Ensembles, ist der Maßstab für das Folgende.
Vom 21. August bis zum 12. September 2004 führt die Stadt Stade in Kooperation mit zahlreichen Vereinen und Institutionen aus dem Landkreis Stade die "Kultur(ge)zeiten" durch. Die "Kultur(ge)zeiten" sind die Bündelung von Aktivitäten im Bereich der bildenden Künste, Musik, Literatur und Theater. Von Anbeginn der Planung hat die Kulturstiftung ihren Programmpunkt mit Neuer Musik in die Überlegungen eingebracht.
"musikFabrik" Ensemble für Neue Musik, Köln, das im Februar 2004 in der Reihe "Das Neue Werk" des NDR zu Gast war, wird u.a. das "Quartet in Four Parts" von John Cage und von George Crumb "Black Angels (Images from a dark land) for Electric String Quartet" aufführen. Die Konzerte in Hamburg waren ausverkauft!


Charakteristisch für das international besetzte Solistenensemble ist seine innovative programmatische Arbeit und seine eigenverantwortliche Organisationsstruktur. Die "musikFabrik" verfügt über ein umfangreiches Repertoire, das neben Klassikern der Ensemble- und Kammermusik auch spezifisch auf das Ensemble zugeschnittene und zum Teil von ihm selbst in Auftrag gegebene Werke umfasst. Dieses Repertoire präsentiert die "musikFabrik"
auf Festivals und in Konzerten. Regelmäßige Audioproduktionen für den Rundfunk und den CD-Markt dokumentieren die Arbeit des Ensembles.


Am 4. September werden Juditha Haeberlin, Violine; Gareth Lubbe, Violine; Axel Porath, Viola; Dirk Wietheger, Violoncello und Melvyn Poore, Klangregie - in Agathenburg zu Gast sein.
Der Freundeskreis Schloss Agathenburg e.V. bemüht sich um eine Programmeinführung bzw. Nachgespräch mit dem Musikwissenschaftler Dr. Peter Rümenapp, der zusätzliche Anregungen geben wird, das Unbekannte zu erforschen.
Die "musikFabrik" wird seit ihrer Gründung im Jahr 1990 vom Land
Nordrhein-Westfalen unterstützt.
Das Konzert am 4. September wurde von derStiftung Niedersachsen gefördert.

 

Neue Musik aus dem letzten Jahrhundert
Pferdestall
4. September 2004
voriges Bild
nächstes Bild
 
 

Nächste Veranstaltungen

Neues aus dem Schloss

 

SIDEBAR_MENU

scroll to top