Konzert

Sureste Tango

Die Weiterentwicklung des Tango Nuevo
Witek Kornacki (Klarinette/Sopransaxophon), Guido Jäger (Kontrabass), Angel Garcia Arnés (Gitarre)

Basierend auf der traditionellen Form des Tangos, wie er in den Hinterzimmern der Bordelle und Kaffeehäuser Argentiniens gespielt wurde und auf der Weiterentwicklung des Tango Nuevo des Altmeisters Astor Piazzolla, spielt das Trio einen neuen Tango, welcher entrümpelter, moderner und reduzierter als der Vorläufer aus Süd-Amerika daherkommt.
Alle drei Tonkünstler haben ihre Wurzeln in der klassischen Musik, doch die drei hervorragenden Musiker lassen je ihre eigenen Beziehungen zum Klezmer (Witek Kornacki, Klarinette/Sopransaxophon und Guido Jäger, Kontrabass) und dem Flamenco (Angel Garcia Arnés, Gitarre) in ihr Ensemblespiel einfließen und wenden sich mit einfühlsamer Musikalität dem Tango zu.
Dass sie in dieser Besetzung diese erotische Musik spielen, ist eine in der aktuellen Tangoszene besondere Qualität. Besonders ist ebenso das Engagement der Volksbank Stade-Cuxhaven eG. Eine Institution, die durch entscheidende Zustiftungen zum Kapital der Kulturstiftung Schloss Agathenburg eine nachhaltige Investition in die kulturelle Arbeit im Landkreis Stade getätigt hat. Dieses Konzert wurde zusätzlich durch eine Projektbezogene Zuwendung von der Volksbank Stade-Cuxhaven eG unterstützt.
Das Konzert war ausverkauft.

voriges Bild
nächstes Bild
 
 

Nächste Veranstaltungen

Neues aus dem Schloss

 

SIDEBAR_MENU

scroll to top