Konzert

Deufel Quartett

Jazz im Pfedestall
Lothar Müller (Gitarre), Andreas Edelmann (Kontrabass),
Sebastian Deufel (Schlagzeug) und Lars Störmer (Saxophon)

Ein Geburtstagskonzert im eigentlichen Sinn konnte am 1. Juli im Pferdestall von Schloss Agathenburg erlebt werden:
Eine Uraufführung für das Schloss, initiiert durch die Kulturstiftung des Hauses aus Anlass des 350jährigen Bestehens von Schloss Agathenburg und realisiert durch Sebastian Deufel, Berlin. Der Titel der Auftragskomposition: "…das rote dazwischen…"

Sein Quartett aus Berlin/Hannover wurde im Juni 2002 gegründet und spielt ausschließlich Eigenkompositionen aus dem Bereich des zeitgenössischen Jazz und Fußball(!) Der Großteil der Kompositionen stammt dabei von Sebastian Deufel, der seine Ausbildung in Komposition bei dem Posaunisten Nils Wogram und dem Saxophonisten Jonas Schoen genoss. Letzter ist den Kennern der Agathenburger Jazzszene kein Unbekannter. Die drei grundlegenden Ausgangs-Elemente seiner Musik sind dabei: Die Klarheit des Groove, wie man sie aus der Rock- Musik kennt, das Spielen mit Formen der neuen Musik und die experimentelle Spontaneität des Jazz.

"kompakt, kompetent, klassisch-klar" (Hannoversche Allgemeine Zeitung)

Deufel Quartett
Pferdestall
1. Juli bis
6. Juni 2016
voriges Bild
nächstes Bild
 
 

Nächste Veranstaltungen

Neues aus dem Schloss

 

SIDEBAR_MENU

scroll to top