Konzert

Auf den Spuren von Lizst

Eine Veranstaltung des Musikfest Bremen

Wer aufmerksam die internationale Klavierszene beobachtet, dem ist längst aufgefallen: In Frankreich wächst eine neue, aufregende Pianisten-Generation heran und der 2006 bei den renommierten Victoires de la musique classique zur "instrumentalen Entdeckung des Jahres" ernannte Bertrand Chamayou ist einer ihrer führenden Protagonisten! Bei seinem Recital in Schloss Agathenburg wandelt er auf den Spuren der Romantik und lässt zunächst Franz Liszts Transkription von Felix Mendelssohns "Auf den Flügeln des Gesangs" erklingen, um sich dann Liszts ersten Band seiner »Années de pèlerinage« und weiteren Werken zu widmen. Mit dieser reizvollen Programmzusammenstellung kann Bertrand Chamayou gewiss einmal mehr zeigen, dass er nicht nur über fulminante technische Fähigkeiten verfügt, sondern auch über einen hochsensiblen Sinn für Anschlagsnuancen. Das ermöglicht ihm fesselnde Interpretationen voller Gestaltungskraft, Raffinesse, Anmut und Eleganz, bei denen die technische Bravour nie zum Selbstzweck gerät.

Programm:
F. Mendelssohn Bartholdy: »Auf Flügeln des Gesanges« (bearbeitet von Franz Liszt für Klavier solo)
F. Liszt: Auszüge aus »Années de pèlerinage« I
und andere Werke


Bertrand Chamayou
Bertrand Chamayou ist einer der meistbeachteten französischen Pianisten seiner Generation. Er besticht durch sein großes Repertoire und bringt regelmäßig zeitgenössische Werke zur Uraufführung. Bertrand Chamayou wurde 1981 in Toulouse geboren und am dortigen Konservatorium unterrichtet, bis Jean-François Heisser auf ihn aufmerksam wurde und ihn in den folgenden Jahren am Pariser Konservatorium ausbildete. Auch Maria Curcio, Leon Fleisher, Dimitri Bashkirov oder Murray Perahia gaben ihm Unterricht. Mit 20 Jahren war Bertrand Chamayou beim Long-Thibaud-Wettbewerb in Paris erfolgreich, 2006 wurde er bei den »Victoires de la musique classique« als »instrumentale Entdeckung des Jahres« ausgezeichnet, und zuletzt als »Künstler des Jahres 2010« nominiert. Seine Konzerte führten ihn in renommierte Säle wie den Salle Pleyel und das Théâtre des Champs-Élysées in Paris, den Herkulessaal München, das Concertgebouw Amsterdam, das Palais des Beaux-Arts Brüssel, die Wigmore Hall London, das Teatro de la Zarzuela Madrid und zu bedeutenden Festivals, neben dem Musikfest Bremen u. a. zu den Festivals von Roque d'Anthéron, Radio France in Montpellier, la Folle Journée in Nantes, Ravenna, Schubertiade Schwarzenberg und den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern.

Bus-Shuttle Bremen - Agathenburg - Bremen
Abfahrts- und Ankunftszeiten:
Abfahrt Domsheide: 17:30 Uhr
Ankunft Domsheide: ca. 00:30 Uhr
Fahrpreis Hin- und Rückfahrt: 10 EUR

Auf den Spuren von Lizst
Konzertsaal
12. September bis
6. Juni 2016
20 Uhr
€ 22,-
voriges Bild
nächstes Bild
 
 

Nächste Veranstaltungen

Neues aus dem Schloss

 

SIDEBAR_MENU

scroll to top