Hauptmenü

Lesung

Flaschenpostgeschichten

Autor Oliver Lück liest von Menschen, ihren Briefen und der Ostsee


Ab und an spült das Meer Wünsche an den Strand, kleine Schätze, verwahrt hinter grünem Glas. Eine Flaschenpost ist zeit- und grenzenlos, hütet zarte Hoffnungen und große Träume. Ausgangspunkt für Oliver Lücks Flaschenpostgeschichten war eine Frau in Lettland, die am Strand vor ihrer Haustür 40 Nachrichten in Flaschen gefunden, allerdings nie jemandem geantwortet hatte. Das hat er getan, teils 15 Jahre nach dem Fund. Oliver Lück sammelt Flaschenpost aus der Ostsee und folgt ihren Botschaften zu deren Absendern: Da ist zum Beispiel Arne, ein schwedischer Fischer, der vom Leben auf einer einsamen Insel schreibt. Lück nimmt uns mit auf kleine und große Reisen und erzählt die bewegenden Lebensgeschichten hinter den Briefen aus dem Meer. Ein berührendes, warmherziges Sehnsuchtsbuch für Menschen, die ihre Träume gern auf große Reise schicken.

(c) Oliver Lück: Flaschenpostgeschichten. Von Menschen, ihren Briefen und der Ostsee, Verlag rororo, März 2016, 256 Seiten
 

Oliver Lück hat viel Flaschenpost gesammelt und gelesen.
 
Viele Flaschen mit Post darin baumeln mit Schnüren befestigt an einem Ast
 

Der Autor Oliver Lück

Der Autor Oliver Lück
Autor und Geschichtensammler zwischen den Meeren: Oliver Lück
Oliver Lück, Jahrgang 1973, ist Journalist und Fotograf. Er lebt im Land zwischen den Meeren, in Schleswig-Holstein. Seit über 20 Jahren schreibt er für Magazine und Tageszeitungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Und er reist durch Europa und sammelt Geschichten über Menschen, die Geschichten zu erzählen haben. Sein erstes Buch Neues vom Nachbarn – 26 Länder, 26 Menschen ist 2012 im Rowohlt Verlag erschienen. Die Recherche zu seinem neuen Buch Flaschenpostgeschichten. Von Menschen, ihren Briefen und der Ostsee hat mehr als zwei Jahre gedauert.
 
voriges Bild
nächstes Bild
 
 

Nächste Veranstaltungen

Neues aus dem Schloss

 

SIDEBAR_MENU

scroll to top