Ausstellung

Nüchterne Räusche

Zeitgenössische Kunst und Barock


Sonja Alhäuser. Benjamin Blanke und Claudia Kapp. Geelke Gaycken und Sonja Vordermaier. Seb Koberstädt. Alexander Laner. Jürgen Stollhans. Judith Walgenbach.

Kuratorin: Sabine Mila Kunz
Die Künstler dieser Ausstellung haben sich mit der Erbauungszeit des Schlosses Agathenburg, dem Barock auseinandergesetzt. Ihre Arbeiten thematisieren die Widersprüche der Epoche: Zwischen opulent bewegter Form und strenger Geometrie, Ausschweifung und Kontrolle, zwischen Entdeckerlust und Wissenschaft. "Nüchterne Räusche" nähert sich dem Barock über das Gesamtkunstwerk und rückt das sinnliche Erleben in den Mittelpunkt. So installieren Sonja Vordermaier und Geelke Gayken ein spiegelndes Labyrinth nach dem Grundriss des Parks von Versailles, der nahezu zeitgleich zu Schloss Agathenburg entstand. Sonja Alhäuser kreiert duftende Schokoladenpatisserien in der Größe von Kanonenkugeln. Aus Baumarktmaterialien konstruiert Alexander Laner einen Flügel, der von den Besuchern bespielt werden kann. Das Instrument erinnert an das Barock als Zeitalter mechanischer Entdeckungen und musikalischer Höhepunkte.



Öffnungszeiten ab dem 22. Mai:
Di - Fr: 14 bis 18 Uhr
Sa, So: 11 bis 18 Uhr
Für Schulklassen und andere Gruppen zusätzlich nach Vereinbarung.
Eintritt:
Euro 4,- / erm. 2,- / Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre Euro 0,50
 

voriges Bild
nächstes Bild
 
 

Nächste Veranstaltungen

Neues aus dem Schloss

 

SIDEBAR_MENU

scroll to top