Hauptmenü

Ausstellung

Wandelbar

Arbeiten von Patricija Gilyte, Anna Goebel und Barbara Lorenz Höfer


Zur Eröffnung sprachen:
Bettina Roggmann
Kulturstiftung Schloss Agathenburg

Jutta de Vries
Kulturpädagogin und Initiatorin der Ausstellung

Die Künstlerinnen eint das zentrale Thema von Mensch und
Natur und das Arbeiten mit weichen, biegsamen Materialien,
seien es Zweige, Papiere oder Kunststoffe. Auf unterschiedliche
Weise werden der Faktor Zeit und die sich daraus ergebenden
Mutationsprozesse im Kreislauf von Werden und Vergehen
befragt. Anna Goebels (Poznan/Polen) Werk umfasst
Rauminstallationen und Objekte.

Ihre bevorzugten Werkstoffe sind neben Papier und Pappe vor allem nachwachsende Rohstoffe aus ihrer Heimat.

Barbara Lorenz Höfer (Buxtehude) hat für ihre Rauminstallation unter dem Arbeitstitel „Wüstes Land“ bestehende Großskulpturen aus Holz und Papier in Einzelteile zerlegt und in völlig neuem Kontext wieder verbunden.
Patricija Gilytes (geb. in Kaunas/Litauen, lebt in Ulm) zentrales Thema ist das Verhältnis des Körpers zur Natur. Sie verbindet Skulptur, Performance und Videoinstallation. Im Video Rücksicht/heed 360º nutzt sie das weiche, formbare Material Schaumstoff, das sich in dicken Falten um den Körper legt, um biomorphe Skulpturen in einer Landschaft entstehen zu lassen. Der Wind formt und bewegt diese organischen Gebilde, die sich in ständiger Veränderung befinden.

Gefördert aus Mitteln des Landes Niedersachsen. 
Finissage
Die Finissage fand am Sonntag, den 8. November 2009 statt.
Gespräche mit Barbara Lorenz Höfer, Jutta de Vries und
Bettina Roggmann. Die Komponistin Tatjana Prelevic kommentierte
auf dem Flügel die ausgestellten Werke (im Pferdestall).

Gefördert aus Mitteln des Landes Niedersachsen.

Zu den Künstlerinnen
Patricija Gilyte
1972
geboren in Kaunas, Litauen
1991 - 97
Vilnius Academy of Fine Arts Kaunas Art Institute Litauen Bachelor of Arts (BA) 1995, Master of Arts (MA) 2000
1997 - 04
Akademie der Bildenden Künste München mit Prof. Nikolaus Gerhart und Prof. N. Prangenberg
2006 - 07
Visiting lecturer, Vilnius Academy of Fine Arts Kaunas Art Institute Litauen

Patricija Gilyte lebt und arbeitet in München
Gruppenausstellungen und Projekte (Auswahl)
2009
Heykelsi Eylemler Sculptural Narration BMSUMA Contemporary Art Center, Istanbul, Türkei
2008
Video Performance Ausstellungshalle zeitgenössische Kunst, Münster
Kataunas Art Center BOCS, Catania, Italien
Zimmer frei Hotel Mariandl, München
Underdox film festival, Filmuseum, München
Debutanten Galerie der Künstler, München
Art anew- Litwa od nowa galeria miejska, bwa Bydgoszcz, Polen
2007
Island of Art Festival Praterinsel, München
Gallery Arka, Vilnius, Litauen
Horizon Exposició d'artistes lituans, TePeKaLe al TPK Arts Plàstiques, L'Hospitalet/Spanien




Anna Goebel
1951 geboren in Poznan/Polen
1977
Studium an der Academy of Fine Arts in Poznan (Polen), später Professorin im Bereich Malerei und Textilkunst

Einzel- und Gruppenausstellungen (Auswahl)
2004
Material Matters, Slippery Rock University, 164 Gallery, Pennsylvania, USA
2003
Internacionale d'Arte Tessile, Galleia Chiesa di San Fancesco, Como, Italien
2002
Kohtaamisia, Rauma Sall Galleri, Rauma, Finnland
2001
Polonia tapecaria Contemporanea, Museo Andrade Muricy, Curitiba, Brasilien
2001
17. Biennale zeitgenössischer Faserkunst, Center fort he Arts, Pittsburgh, USA
1997
A Response to Lake Mongo, Long Gallery, Wollongong, Australien
1995 (+1992)
Intern. Textil-Wettbewerb, Museum of Art, Tokyo
1994
Mobile Objekte, Natrionalmuseum Wroclaw
1993
Small Expression, Hearts Art Centre, Iowa, USA



Barbara Lorenz Höfer
1958
geboren in Jork
1977 - 80
Fachschule für Holzbildhauerei in Oberammergau
1980 - 83
Studium der Kunstgeschichte an der Universität Hamburg
1981
Sommerakademie Salzburg bei Prof. Schoenholtz
Einzelausstellungen (Auswahl)
2008
DaZwischenZeit, St. Maria in Warburg
2007
Galerie hamburger kunstprojekt
2006
ES BLEIBT WINTER, Galerie 149 BIK, Bremerhaven
als gehe es immer um alles, Kunstverein Ebersberg/München
als gehe es immer um alles, Kunstverein Krefeld
2003
HIMMELSKÖRPER, Burok, Leeuwarden NL
2001
Sirenengesang, Galerie im Tiedhof Hannover
2000
Körperrisse, Kreishaus Gütersloh
1999
Zeitraumspeicher, Kunstverein Buxtehude
1998
Das schönste Meer ist das noch nicht befahrene, Kunstverein Stade
1996
Nichts ist ganz wahr, Maximilianpark Hamm mit Michael Odenwaeller
1982
Stadtmuseum Buxtehude
Gruppenausstellung (Auswahl)
2008
HaneArt 2008, Salzwedel
TRANSIT, Gedok München
Bossardstiftung, Jesteburg
Als hätten wir alle zeit der Welt.. mit Weggefährten, Gedok Hannover
2007
collectiva di Gruppo "ArtDoq" -Roma, Istituto Superiore Antiincendi da Notte Biancha
Paper Art, Cultural Centre de Brouckere Torhout, West-Flanders
Derde internationaal Papier Salon, Gent
2006
BLICKRICHTUNG HEIMAT - Suche nach Orten, wo wir nicht sind,
Landesvertretung Niedersachsen bei der Europäischen Union, Brüssel
Pèlouche goes Rome, LA PORTA BLU GALLERY, Rom
StadeArt Blues Installation mit LeuchtObjekten über dem Stader Hafenbecken
2005
MAN KANN NICHT BLEIBEN WO MAN IST:
MYTHOS MUTTER, Frauenmuseum Bonn
RESERVOIR IX, Berlin
Blaue Nacht, Museumsnacht Nürnberg
2004
Solus Locus, Holland Papier Biennale, Apeldoorn
2003
Aber kein Wasser ist, BLAGNAC, Frankreich
2002
Wenn Wasser wäre, Kunstverein Buxtehude
Sirenengesänge, Tianjin, China
HEIMATORTLOS, Stade Grauerort
2001
Sehnsucht nach Orten, wo ich nicht bin, Nordart
Solus Locus, Frauenmuseum Bonn
1999
Alles was auf Erden entsteht, ist wert, das es zu Grunde geht, Artoll, Bedburg-Hau
1997
Holz in Künstlerhand, Eigenart 3 in München/ Ligna Hannover
Zeitgleich - Schloss Agathenburg, Gewaltig ist der Antrieb der Männer in Erinnerung zu bleiben
ich bin die Liebe leid..., Kunstwoche Jesteburg
1995
Together/Apart, Schwedenspeicher in Stade
1994
Charonfähre, Postbank Dortmund
 

Wandelbar
Schloss
26. September bis
8. November 2009
voriges Bild
nächstes Bild
 
 

Nächste Veranstaltungen

Neues aus dem Schloss

 

SIDEBAR_MENU

scroll to top