Hauptmenü

Konzert

Violinkonzert zum Internationalen Joseph Joachim Violinwettbewerb Hannover

Klassisches Konzert aus der Reihe "Zu Gast in Niedersachsen" mit einem Violin-Talent von Weltrang und erlesener Klavierbegleitung.

Jungen Weltklassegeigern ein attraktives Podium zu bieten, ist ein wichtiges Anliegen des Internationalen Joseph Joachim Violinwettbewerbs Hannover, bei dem alle drei Jahre die Creme de la Creme der jungen, internationalen Violinisten-Szene ihre interpretatorischen, klanglichen und technischen Fähigkeiten misst.
Aus der Idee, Konzertorte jenseits der Landeshauptstadt zu erschließen, hat sich in den letzten 20 Jahren die Konzertreihe "Zu Gast in Niedersachsen" entwickelt. Zum sommerlichen Auftakt der Wettbewerbssaison 2015 finden am Wochenende 27./28. Juni acht Konzerte über das Land verteilt statt, so auch auf Schloss Agathenburg. Sie tragen den Wettbewerb und seine besondere Atmosphäre ins Land und bieten eine großartige Chance, exzellente Künstler zu hören, bevor sie auf den Bühnen der großen Konzerthäuser stehen.
Leidenschaftliche Auftritte, musikalischer Hochgenuss, sowie die herzliche Atmosphäre garantieren ein unvergessliches Konzerterlebnis.
Das Konzert ist eine Kooperation mit der Stiftung Niedersachsen.


Programm
Ludwig van Beethoven - Sonate für Klavier und Violine Es -Dur op. 12 Nr. 3
Allegro con spirito
Adagio con molt'espressione
Rondo. Allegro molto
Dmitri Schostakowitsch - 4 Präludien für Klavier aus op. 34
Eugène Ysaÿe - Sonate für Violine solo op. 27 Nr. 4
Allemanda
Sarabande
Finale

PAUSE

Richard Strauss - Sonate für Violine und Klavier Es-Dur op. 18
Allegro ma non troppo
Improvisation. Andante cantabile
Finale. Andante - Allegro
(Änderungen vorbehalten)
Zu Yuliia Van
Yuliia Van wurde 1996 in der Ukraine geboren und begann im Alter von sechs Jahren mit dem Geigenspiel. 2007 wechselte sie in die Spezialschule für Musik Lysenko in die Klasse von Ludmila Ovtscharenko. Seit 2011 studiert sie an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover in der Klasse von Prof. Krzysztof Wegrzyn. Sie besuchte Meisterkurse u.a. bei Ida Haendel und John Streets.
Yuliia Van ist Preisträgerin mehrerer internationaler Wettbewerbe. 2014 gewann sie den 1. Preis des ‹Young Talents with Orchestra› in Italien und ist ebenfalls seit 2014 Stipendiatin der Stiftung Yehudi Menuhin Live Music Now.
Sie gab bereits zahlreiche Konzerte in Deutschland, Spanien, Italien, Polen, Frankreich und der Uk-raine sowohl als Kammermusikerin wie auch als Solistin mit Orchestern wie dem Niedersächsischen Staatsorchester Hannover, der Kammerphilharmonie Graubünden, dem Philharmonischen Orchester Dniepropetrovsk und mit dem Philharmonischen Staatsorchester Kiew unter Roman Kofman.
 
Zu Natsumi Ohno

Die in Japan geborene Pianistin Natsumi Ohno studierte zunächst in Tokio. Später absolvierte sie ihr Konzertexamen in Hannover bei Prof. Bernd Goetzke. Neben ihrer solistischen Ausbildung hat sie sich zusätzlich auf Liedbegleitung in der Liedklasse von Justus Zeyen und auf Instrumentalbegleitung im Bereich Streich- und Holzblasinstrument spezialisiert. Während ihres Studiums war sie sowohl Stipendiatin vom Tokio College of Music als auch von der Yehudi-Menuhin-Stiftung ›Live Music Now‹.
Natsumi Ohno ist Preisträgerin des Internationalen Kammermusikwettbewerbs ›Premio Trio di Trieste‹ als Duo mit der Geigerin Kana Sugimura und beim Internationalen Klavierwettbewerb ›Città di Sulmona‹ in Italien. Sie ist bei verschiedenen Musikfestivals und Meisterkursen wie Braunschweig Classix Festival, Louis Spohr Musikforum Braunschweig, Internationales Violinfestival junger Meister Lindau, IMAS Internationale Musikakademie, Accademia Internationale Festiva Cervo in Italien und Danziger Frühling Musikfestival in Polen als Klavierbegleiterin aufgetreten. Sie hat mit namhaften Professoren wie Krzysztof Wegrzyn, Dag Jensen, Hatto Beyerle, Martin Ostertag und Hermann Wick gearbeitet. Natsumi Ohno ist seit 2007 Lehrbeauftragte an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.

Zum Internationalen Joseph Joachim Violinwettbewerb Hannover
Bereits zum neunten Mal richtet die Stiftung Niedersachsen den ›Internationalen Joseph Joachim Violinwettbewerb Hannover‹ aus (27. Sep bis 10. Okt 2015). Mit diesem Engagement ehrt sie das Andenken des Ausnahme-Musikers Joseph Joachim, der in Hannover eine künstlerische Heimat fand und von hier aus seine internationale Karriere aufbaute.

Mit Krzysztof Wegrzyn als künstlerischem Leiter, ist der Wettbewerb zu einem nachhaltigen Gesamtprogramm der Musikförderung angewachsen. Die Stiftung Niedersachsen treibt die internationale Karriere von Nachwuchskünstlern voran, indem sie Preisgelder von insgesamt 140.000 Euro vergibt und Debütkonzerte sowie eine CD-Produktion ermöglicht. Außerdem erhält der Erste Preisträger als Leihgabe für drei Jahre eine Guadagnini-Geige (1765), die die Fritz Behrens-Stiftung zur Verfügung stellt. Durch ein umfangreiches Begleitprogramm werden die Leistungen der jungen Violinisten ins Land getragen und einem breiten Publikum der Zugang zu klassischer Musik ermöglicht.
Der ›Internationale Joseph Joachim Violinwettbewerb Hannover‹ zeichnet sich durch die Verbindung von höchstem künstlerischem Anspruch und einer Atmosphäre persönlicher Herzlichkeit aus. Hannover zeigt sich weltoffen, indem seine Musikinstitutionen – die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, der norddeutsche Rundfunk und die Staatsoper Hannover – ihre Türen öffnen und den Wettbewerb medial und mit ihren Orchestern unterstützen. Der einzigartige Charme entsteht jedoch durch das Engagement der Hannoveraner Gastfamilien, die die Teilnehmer bei sich zu Hause aufnehmen und sie bis zum Ende des Wettbewerbs unterstützen.

Weitere Informationen unter www.jjv-hannover.de

voriges Bild
nächstes Bild
 
 

Nächste Veranstaltungen

Neues aus dem Schloss

 

SIDEBAR_MENU

scroll to top