Ausstellung

Öffentlich - privat

In der Ausstellungsreihe "nebenan" Objekte, Zeichnung, Video, Malerei, Performance Arbeiten von Mike Behrens, Patricia Valencia Carstens, Ingeborg Dammann-Arndt, Eva-Maria Jensch, Ingeborg Steinhage und Susanne Stuwe-Thiel

Zur Ausstellungseröffnung sprachen:
Susanne Stuwe-Thiel, BBK Stade-Cuxhaven
Bettina Roggmann, Kulturstiftung Schloss Agathenburg



Finissage und Künstlergespräch
24. Februar 2008 um 15 Uhr

Am letzten Tag unserer vielfältigen Ausstellung "öffentlich - privat" bieten wir die Möglichkeit, den Künstlern und ihren Kunstwerken (Malerei, Zeichnung, Objekte, Fotografie) gemeinsam zu begegnen. Die Künstler der Ausstellung Mike Behrens, Patricia Valencia Carstens, Ingeborg Dammann-Arndt, Eva-Maria Jensch, Ingeborg Steinhage und Susanne Stuwe-Thiel sind anwesend und erläutern während eines Gesprächs mit allen Beteiligten, die sich einbringen mögen, ihren Ansatz zum Thema öffentlich - privat. Bei einem gemeinsamen Rundgang durch die Ausstellung geht es um öffentliche Orte und private Räume, um die Frage, wann privates/familiäres Verhalten zu einer öffentlichen Angelegenheit wird, ob die Frage nach dem, was öffentlich und was privat ist, überhaupt unterscheidbar ist. Neben der inhaltlichen Auseinandersetzung der sechs Künstler werden selbstverständlich ebenso ihre künstlerischen Ausdrucksmittel erläutert.
Der Nachmittag gestaltet sich mit Gesprächen sowie Kaffee und Kuchen.
Mit Situationen und Orten im Spannungsfeld zwischen Privatheit und Öffentlichkeit haben sich sechs Künstler auseinandergesetzt."nebenan" ist eine Ausstellungsreihe in Kooperation zwischen dem BBK Stade-Cuxhaven und der Kulturstiftung Schloss Agathenburg. Im Zweijahresrhythmus werden jurierte Ausstellungen gezeigt.
In öffentlich - privat geht es um öffentliche Orte und private Räume, um die Frage, wann privates/familiäres Verhalten zu einer öffentlichen Angelegenheit wird, ob die Frage nach dem, was öffentlich und was privat ist, überhaupt unterscheidbar ist.
Ingeborg Dammann-Arndt hat z.B. zwei Räume parallel entstehen lassen, die sich allein durch die Dichte, Länge und den Duktus des gezeichneten Strichs unterscheiden.
Ebenso lässt Ingeborg Steinhage offen, vor welchem Blick ihre mehrteilige Wandarbeit den Betrachter abschirmt oder schützt.
Patricia Valencia Carstens entlarvt die vermeintliche Privatheit auf dem eigenen Balkon, als Teil eines weltweiten Blicks per Satellit. Nicht allein der Blick aus dem Weltraum kann uns allzeit erfassen, auch unsere Daten werden gespeichert und sind bei Kriminalitäts-verdacht zur Durchsuchung freigegeben. Diese aktuelle Situation befragt Mike Behrens in seinem Beitrag.
Dass Kindheit spätestens beim Thema Kindesmisshandlung öffentlich wird, damit hat sich Susanne Stuwe-Thiel auseinandergesetzt.
Mit Arbeiten von Eva-Maria Jensch, aus der Schlüssellochperspektive gemalt, die den Betrachter zum Voyeur machen, zeigt das Thema "öffentlich - privat" ebenso eine humorvolle Seite, denn die Objekte und die vorgefundenen Gegenstände, die die Künstlerin in ihre Assemblage eingesetzt hat, verkörpern viele hintersinnige Aspekte.


Künstlergespräch und Finissage zur Ausstellung "öffentlich - privat" aus der Reihe nebenan 1 am
24. Februar 2008 um 15 Uhr
im Schloss Agathenburg
Am letzten Tag unserer vielfältigen Ausstellung "öffentlich - privat" bieten wir die Möglichkeit, den Künstlern und ihren Kunstwerken (Malerei, Zeichnung, Objekte, Fotografie) gemeinsam zu begegnen. Die Künstler der Ausstellung Mike Behrens, Patricia Valencia Carstens, Ingeborg Dammann-Arndt, Eva-Maria Jensch, Ingeborg Steinhage und Susanne Stuwe-Thiel sind anwesend und erläutern während eines Gesprächs mit allen Beteiligten, die sich einbringen mögen, ihren Ansatz zum Thema öffentlich - privat. Bei einem gemeinsamen Rundgang durch die Ausstellung geht es um öffentliche Orte und private Räume, um die Frage, wann privates/familiäres Verhalten zu einer öffentlichen Angelegenheit wird, ob die Frage nach dem, was öffentlich und was privat ist, überhaupt unterscheidbar ist. Neben der inhaltlichen Auseinandersetzung der sechs Künstler werden selbstverständlich ebenso ihre künstlerischen Ausdrucksmittel erläutert.
Der Nachmittag gestaltet sich mit Gesprächen sowie Kaffee und Kuchen.

voriges Bild
nächstes Bild
 
 

Nächste Veranstaltungen

Neues aus dem Schloss

 

SIDEBAR_MENU

scroll to top