Ausstellung

Asien Transit

Drei Künstler begegnen sich. Arbeiten von Patrick Gabler, Stephan Heggelke und Frank-J. Suhr Malerei und Zeichnung

Drei Künstler - seit je der Malerei verpflichtet - begegnen sich auf ihren ganz eigenen Wegen an einem Punkt: dem fernen Osten. Die Ergebnisse ihrer Kunst sind sich keineswegs ähnlich; jeder malt in der ihm eigenen Weise und bleibt bei seiner jeweiligen Technik. Die Klammer der drei malerischen Standpunkte ist allein die Faszination fernöstlicher Ästhetik und Motive.
Patrick Gablers meditative, stets monochrome Tuschmalerei auf Papier nimmt Bezug auf traditionelle ostasiatische Landschaftsdarstellungen. Mit der Japanbegeisterung in der europäischen Kunst um die Jahrhundertwende setzt sich Stephan Heggelke in seinen Acrylbildern auf Papier auseinander und Frank-J. Suhrs Ölbilder entstehen nach Reisen durch Vietnam. Seine fotorealistische Darstellung bricht er mit dick aufgetragenen Farbflächen und rückt damit die Struktur seiner Motive in den Mittelpunkt.

Asien Transit
Schloss
28. Januar bis
26. Februar 2007
voriges Bild
nächstes Bild
 
 

Nächste Veranstaltungen

Neues aus dem Schloss

 

SIDEBAR_MENU

scroll to top