Ausstellung

Kopfbild

mit Arbeiten von Christa Donatius

Kopfbild nennt Christa Donatius ihr im April 2003 in Kanada begonnenes Projekt. Seitdem sind ca. 120 Porträts Kopf an Kopf in schwarz/weiß mit wenig Rot auf vier 10 m langen und 60 cm hohen Leinwänden entstanden. Freunde, Bekannte, Kollegen, Familienmitglieder, Wegbegleiter über einen kürzeren oder längeren Lebensabschnitt hat die Künstlerin auf dem ungewöhnlichen Bildformat zusammengeführt. Den Brustbildnissen sind Gegenstände zugeordnet, die für die dargestellten Personen von besonderer Bedeutung sind und von ihnen ausgewählt wurden. Die Begegnung von Künstlerin und Modell fand im Atelier auf Gut Daudieck oder auf Reisen statt. Zwei bis vier Stunden dauerte das Treffen zum Malen und gedanklichem Austausch. Der Betrachter konnte den Dargestellten beim Abschreiten der frei im Raum präsentierten Bildnisrollen seinerseits begegnen. Drei Rollen sind vollendet, die vierte Rolle ist begonnen.

Kopfbild
Schloss
15. Januar bis
5. März 2006
voriges Bild
nächstes Bild
 
 

Nächste Veranstaltungen

Neues aus dem Schloss

 

SIDEBAR_MENU

scroll to top