Hauptmenü

Ausstellung

Glanz, Gloria, Grusel...

Künstler betrachten Schloss Agathenburg aus Anlass seines 350jährigen Bestehens


Mit Arbeiten von Dirk Behrens, Harald Eckert,Christian Goldberg, Eva-Maria Jensch,
Imke Korth-Sander und Monika Linnert

Anlässlich der Erbauung von Schloss Agathenburg vor 350 Jahren hatten wir KünstlerInnen der Region eingeladen, einen Kommentar zum Schloss Agathenburg zu schaffen. Aufgefordert waren Kunstschaffende, die mit dem Haus besonders verbunden sind, sei es, weil sie dort bereits ausgestellt haben oder das Kulturprogramm des Schlosses aktiv und interessiert begleiten. Allen ist gemeinsam, dass sie Freude an der Auseinandersetzung mit den speziellen Situationen vor Ort haben.
Die ausgestellten Gemälde, Papierarbeiten und Objekte umfassten so unterschiedliche Aspekte wie das Schloss als Ort kostbarer kultureller Ereignisse heute, den Bezug auf historische Quellen und die Einbeziehung topografischer Landkarten. Aber auch die Frage, was ein Schloss generell charakterisiert, dass es neben dem prachtvollen Leben auch eine dunkle Seite gab, die einen schaudern lässt, werden ins Bild gesetzt.

Zur Ausstellung ist eine Postkartenserie erschienen, die im Schloss erhältlich ist.

Die Ausstellung wurde gefördert durch das Land Niedersachsen und die Alles Gute - Stiftung der Kreissparkasse Stade.

Glanz, Gloria, Grusel...
Schloss
22. Januar bis
6. März 2005
voriges Bild
nächstes Bild
 
 

Nächste Veranstaltungen

Neues aus dem Schloss

 

SIDEBAR_MENU

scroll to top