Hauptmenü

Ausstellung

Aber diesen Nachmittag

Ausstellung einer mehrteiligen Rauminstallation von Helle Frøsig


Mit ihren neuen Werken befragt die dänische Künstlerin Helle Frøsig (geb. 1955) Gegenstände, insbesondere aus dem Zusammenhang des Wohnens, auf ihre Aussage zur eigenen Geschichte und der ihrer Besitzer. Ausgangspunkt dieser Arbeiten ist die persönliche Erfahrung der Künstlerin, die sie während einer Tätigkeit in einem Pflegeheim gewonnen hat. Dort begegneten ihr die Versatzstücke aus den einstigen Wohnungen alter Menschen, die im klinischen Zusammenhang sowohl ein eigenartiger Fremdkörper blieben und dennoch vom Ursprung und der Kraft ihrer einstigen Herkunft kündeten.
Die Objekte, die die Künstlerin schafft, sind an Alltagsgegenständen wie Möbel, Geschirr und Schmuck angelehnt, in deutlicher Vergrößerung der realen Dinge. Durch die ungewöhnliche Größe wie durch zweidimensionale Projektionen verschiebt die Künstlerin unsere Wahrnehmung von Fiktion und Realität.

Die Ausstellung wird großzügig durch das Land Niedersachsen gefördert.

 

Aber diesen Nachmittag
Schloss
5. September bis
10. Oktober 2004
voriges Bild
nächstes Bild
 
 

Nächste Veranstaltungen

Neues aus dem Schloss

 

SIDEBAR_MENU

scroll to top