Hauptmenü

Vernissage: Warum ticken manche Uhren anders

Mit Arbeiten von Frank Fuhrmann, Chieko Fumikura-Fuhrmann, Annika Kahrs, Toyoko Katsumata, Mitsunori Kurashige, Satoshi Ogawa, Ute Seifert und Masami Yoshioka Kuratiert von Ute Seifert und Frank Fuhrmann

Bei der Vernissage am Samstag, führten gleich mehrere hochkarätige Redner, wie Michael Roesberg (Landrat und Stiftungsratsvorsitzender der Kulturstiftung Schloss Agathenburg), Bettina Roggmann (Vorstand der Kulturstiftung Schloss Agathenburg), Takao Anzawa (Japanisches Generalkonsulat) sowie Wilfried Köpke (Professor an der Hochschule Hannover) in die Ausstellung ein. Danach hatten die zahlreichen Besucher die Gelegenheit, im gesamten Schloss, also auch im Keller und im Park, die wunderbaren Kunstwerke der japanischen und deutschen Künstler zu entdecken. Es war ein spannender und sehr interessanter Abend voller Austausch zwischen den Kulturen.
Gleich am Sonntag fand dann das Artist-Cooking statt, bei welchem diverse japanische Speisen von den Künstlern zubereitet und gemeinsam mit den Gästen verspeist wurden.
Es war köstlich!!!

Vielen Dank an alle, die diese Kooperation möglich und mit ihrem Einsatz so lebendig gemacht haben!

Die Ausstellung wird gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur, den Landschaftsverband Stade mit Mitteln des Landes Niedersachsen und dem Freundeskreis Schloss Agathenburg e.V. und steht unter der Schirmherrschaft des Japanischen Generalkonsulats Hamburg.

voriges Bild
nächstes Bild
 
 

Nächste Veranstaltungen

Neues aus dem Schloss

 

SIDEBAR_MENU

scroll to top